Erfolgreiches Wochenende der Volleyball-Damen

Am Sonntag, den 18.11.18, trugen die Volleyball-Damen vom TVB in der Rheinhalle zwei Heimspiele aus. Der erste Gegner waren sehr junge Damen von der ÜSC Wald-Michelbach. Die Biebesheimer Damen sind eine recht gemischte Gruppe aus erfahrenen und weniger erfahrenen Volleyballspielerinnen. Durch die bereits ausgetragenen Spiele wurde das Zusammenspiel der Biebesheimer immer besser. Am Sonntag wurde die Mannschaft durch die dynamisch spielenden Wald Michelbacher im 1. Satz sehr gefordert. Die Mädels erkämpften viele Bälle die die Biebesheimer ihnen per Angriffsschlag, Lop oder durch gute Angaben im Feld zu platzieren versuchten. Am Ende hieß es 25:23 für Biebesheim. Die beiden folgenden Sätze gingen klar an Biebesheim mit 25:19 und 25:15. Somit hieß es am Ende des 1. Spieles 3:0 für den TV-Biebesheim.Es spielten: Elke Ahrens, Isabel Hofmann, Taina Liebald, Tatjana Pochmann, Beate Richter, Jasmin Schäfer, Severine Schmitt, Christine Schütze und Laura Sorg.

Das zweite Spiel des Tages bestritten die Damen des TV Biebesheim gegen Orplid Darmstadt.
Bereits zu Anfang des ersten Satzes bauten die Damen des TVB einen Vorsprung von 9:2 aus und gewannen ihn schließlich 25:15. Der zweite Satz begann mit einer Angabenserie von B. Richter, die auch durch gut gestellte Bälle den Damen den Satz einbrachte. Dieser endete 25:15 für den TVB. Im dritten Satz wurde es spannender, man merkte es den Damen an, dass dieser der 6. Satz des Tages war. Sie mussten nochmal alles geben und gewannen auch diesen Satz, nur etwas knapper mit 25:20.

Der Heimspieltag war damit für den TVB ein voller Erfolg. Die Damen hoffen nun auf einen weiteren Sieg am 25. November 2018 gegen die Damen 2 des TSV Wolfskehlen. Anpfiff ist ca. um 11.30Uhr, bei dem es um die Tabellenführung geht und sicher ein spannendes Spiel zu erwarten ist.

Die Damen bedanken sich bei allen Zuschauern und hoffen weiterhin auf so tolle Unterstützung.

Es spielten: Elke Ahrens, Taina Liebald, Tatjana Pochmann, Beate Richter, Jasmin Schäfer, Severine Schmitt, Christine Schütze und Laura Sorg.

Trainer: Werner Hoffmann wie auch Cotrainer Otto Rothermel hatten die Damen kräftig unterstützt

0 Kommentare

Dein Kommentar

Schreibe einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.