Aktuelle Meldungen und Neuigkeiten

 

Larissa und Imke vom TV Biebesheim turnen auf den Hessisch

Veröffentlicht am 1.6.2017

Gleich zwei Turnerinnen des TV Biebesheim starteten am Wochenende 13./14. Mai bei den Hessischen Meisterschaften im Gerätturnen. Die Qualifikation dazu im März in Rüsselsheim war durch die hohe Leistungsdichte im Turngau Main-Rhein sehr schwierig gewesen. Unter 340 Turnerinnen hatten sich nur 12 Mädchen für den Landeswettbewerb in Mörlenbach qualifiziert.

Imke Peschke war im Kürwettbewerb der Leistungsklasse 3 startberechtigt, Larissa Merz in den Pflichtstufen P5/P6. Die beiden 11jährigen errangen ihre Qualifikation durch großen Trainingsfleiß, der sich im Vorfeld zu den Hessenmeisterschaften nochmals steigerte.

Am 13. Mai fand das Hessische Landesfinale für Imke statt. Sie begann am Schwebebalken und startete mit einer beeindruckenden Nervenleistung fast fehlerfrei in den Wettkampf. Der Bogengang rückwärts und auch die schwierige Drehung gelangen ihr auf dem nur 10cm breiten aber dafür 1,20m hohen Gerät sehr gut. Mit 11,70 Punkten wurde Imke an diesem Gerät fünfte. Am darauffolgenden Boden lief es dann leider nicht ganz so gut. Ein paar unsichere Elemente summierten sich bei den Abzügen auf, so dass am Ende nur 10,80 Zähler auf ihrem Punktekonto landeten. Am Sprung zeigte das Talent zwei sehr sichere gute Sprünge und auch am Stufenbarren lief es bis auf eine Halte sehr gut. Mit 44,40 Punkten in der Gesamtwertung erreichte Imke einen vorderen Mittelfeldplatz, nämlich Rang 14 von 34 Teilnehmerinnen.

Am darauffolgenden Wettkampftag ging Larissa an die Geräte. Auch ihr gelang das Startgerät sehr gut, was in diesem Fall der Boden war. Die von Larissa erturnten 14,90 Punkte und damit die zweitmeisten am Tage bildeten eine tolle Basis für den Wettkampf. Es folgte der Handstützüberschlag über den Sprungtisch, den die Biebesheimerin in gewohnt technisch sehr hoher Ausführung vortrug. Abzüge gab es hier nur im athletischen Bereich für die etwas zu geringe Höhe. Ein Standfehler am Stufenbarren kostete einige Zehntelpunkte, trotzdem gehörte Larissas Stufenbarrenübung zu den besten der Konkurrenz. Der Schwebebalken bildetet den Abschluss des Vierkampfes. Obgleich im Wettkampf im Allgemeinen unbeliebt und insbesondere als Schlussgerät zeigte sich die 11jährige unbeeindruckt und turnte ihre Übung mit höchster Ruhe und Konzentration durch. Ohne Wackler absolvierte sie die Schwierigkeiten und wurde dafür mit 14,30 Punkten und damit der zweithöchsten Wertung belohnt. Bei der Siegerehrung war die Freude im Lager des TV Biebesheim. 

Zuletzt geändert am: 1.6.2017

Zurück