Aktuelle Meldungen und Neuigkeiten

 

Gaumannschaftsmeisterschaften 2017 – TV Biebesheim beim Regionalentscheid am 23./24. September in Rüsselsheim vertreten

Veröffentlicht am 11.9.2017

Am 02.09.17 fand die zweite Runde der Gaumannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen in Büttelborn statt und es galt die guten Platzierungen aus der ersten Runde zu verteidigen.

Im ersten Durchgang starteten Greta Baumgartner, Mia Gonzalez, Aylin Gülecer, Larissa Merz, Imke Peschke und Helena Vogler in der Schwierigkeitsstufe P5-P6 im Qualifikationswettkampf. Mit sehr sauberen und souverän geturnten Übungen konnten die Mädchen ihren 2. Platz verteidigen und haben sich somit für den Regionalentscheid qualifiziert. Insbesondere unsere Nachwuchstalente Imke und Larissa zeigten an allen vier Geräten ihr Können. Imke konnte in der Einzelwertung alle Turnerinnen ihres Wettkampfes hinter sich lassen sowie an Balken und an Sprung die Höchstwertung verbuchen. Larissa sicherte sich einen super 3. Platz in der Einzelwertung.

Ebenfalls in diesem Durchgang ging unsere P6-P9 Mannschaft mit Nina Kneissl, Malin Suckow, Johanna Börner und Pauline Diehl an den Start. Da in der ersten Runde durch verletzungsbedingte Ausfälle nur zwei Turnerinnen starten konnten (drei Wertungen pro Gerät aber benötigt werden), war schon vor dem Wettkampf klar, dass es für keinen der Qualifikationsplätze reichen wird. Trotz der Umstände gingen die Turnerinnen höchst motiviert in den Wettkampf, zeigten ihr Können an allen Geräten und durften am Ende die Medaille für Platz 3 in Empfang nehmen.

Im zweiten Durchgang startete eine weitere Mannschaft in der Schwierigkeitsstufe P5-P6 (Rahmenwettkampf). Mit Zoe Dietl, Madita Fischer, Tammy Jakobi, Hannah Jahn, Sinem Saglamyol, Emily Schäfer und Michelle Schmidt hatte der TV Biebesheim eine sehr starke Mannschaft in diesem Wettkampf. Die Mädchen zeigten allesamt Nervenstärke und so gelang es ihnen sich erneut gegen die Konkurrenz durchzusetzen und ihren hervorragenden 1. Platz zu sichern. Hannah Jahn konnte an allen Geräten ihre einstudierten Übungen hervorragend umsetzen und konnte sich am Ende über den 2. Platz in der Einzelwertung freuen. Zoe und Tammy erreichten Punktegleich die Höchstwertung am Sprung, Tammy zusätzlich noch am Boden.

Im Qualifikationswettkampf in der Schwierigkeitsstufe P5 mussten sich unsere jüngsten Turnerinnen behaupten. Felicitas Dambowy, Lina Mattheis, Lucy Wienold, Miya Merz, Anna Reuß und Kim Geier zeigten an allen vier Geräten ihr Können. Trotz schöner Übungen reichte es bei der leistungsstarken Konkurrenz leider nur für Platz 6.

Im dritten Durchgang dieses Tages starteten zwei Kürmannschaften des TVB. Für die Turnerinnen Paula Neumann, Michelle Staudinger, Noelle Volk, Laura Hartung und Annika Bierhals galt es den zweiten Platz aus der ersten Runde in der LK II zu verteidigen. Die Mädchen zeigten alle tolle Übungen mit schwierigen Turnelementen, doch auch in diesem Wettkampf war die starke Konkurrenz nicht zu unterschätzen. Und so hieß es am Ende des Tages leider nur Platz 3 für die fünf Turnerinnen und sie verpassten somit knapp die Qualifikation für den Regionalentscheid. Michelle konnte sowohl den Boden als auch den Sprung in der Einzelwertung für sich entscheiden und wurde in der Gesamtwertung 2.

Im jahrgangsoffenen Wettkampf der LK III gingen diesmal Anna Burger, Heike Hampe, Stephanie Jost, Sina Kilian, Lara Pochmann, Carina Landwehr und Jana Sandner an den Start. Nach dem überraschenden 1. Platz aus der Hinrunde, waren die jungen Frauen höchst motiviert in den Wettkampf gestartet und wollten unbedingt ihren Platz verteidigen. Nach schönen, sauber durchgeturnten Übungen an Boden, Sprung und Barren war die Anspannung vor dem letzten Gerät, dem Schwebebalken, sehr hoch. Und auch hier konnten die Leistungen -trotz einiger Stürze- abgerufen werden, so dass sich die Mannschaft über ihren 1. Platz freuen durfte. An drei von vier Geräten gingen die Höchstwertungen an den TVB. Lara erturnte sich die Höchstwertung am Boden, Carina an Sprung und Barren. Zudem wurde Jana in der Einzelwertung 1.

Vielen Dank an die zahlreichen Helfer, Betreuer und Kampfrichter, ohne die so ein Wettkampf nicht durchgeführt werden kann. Wir wünschen unserer P5-P6 Mannschaft viel Erfolg beim Regionalentscheid!

   

      

Zuletzt geändert am: 11.9.2017

Zurück