Aktuelle Meldungen und Neuigkeiten

 

Die erste Runde der Gaumannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen in Walldorf

Veröffentlicht am 23.5.2017

Am vergangenen Samstag (20.05.17) fand die erste Runde der Gaumannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen in Walldorf statt. 71 Mannschaften aus dem Turngau Main-Rhein stellten in drei Durchgängen von morgen 07.30 Uhr bis abends 19.30 Uhr ihr Können unter Beweis. 

Im ersten Durchgang ging unsere Quali-Mannschaft des Jahrgangs 2004 und jünger in den Schwierigkeitsstufen P5-P6 an den Start. Die Mannschaft, bestehend aus Greta Baumgartner, Mia Gonzalez, Aylin Gülecer, Larissa Merz, Imke Peschke und Helena Vogler, zeigte an allen Geräten souveräne Übungen. Das Zittergerät Balken meisterten die Mädchen ohne Sturz. Am Sprung erhielt Imke sogar die Höchstwertung, 15.350 von 16.000 möglichen Punkten, in diesem Wettkampf.  In  der Einzelwertung belegt Imke Platz 2 und Larissa Platz 4. Die ganze Mannschaft kann sich bisher über einen super 2. Platz bei insgesamt 5 Mannschaften freuen. Diesen gilt es nun mindestens zu verteidigen oder gar auszubauen und sich somit ein Los für die Qualifikation zu den hessischen Mannschafts-Finalwettkämpfen zu sichern. Ebenfalls in diesem Durchgang lief der Qualifikationswettkampf in den Schwierigkeitsstufen P6-P9. Leider konnten hier verletzungsbedingt einige Mädchen nicht antreten, so dass die Mannschaft um Nina Kneissl, Malin Suckow, Johanna Börner, Annika Bierhals und Pauline Diehl nur noch mit Nina und Johanna starten konnte. Die beiden Turnerinnen versuchten alles rauszuholen. Da aber an jedem Gerät die besten drei Übungen in die Wertung kommen und die Mannschaft mit zwei Übungen pro Gerät unterbesetzt war, war bereits zu Beginn abzusehen, dass es nur Platz 3 von drei werden konnte. 

Im 2. Durchgang starteten unsere Mannschaften im Rahmenwettkampf, Jahrgang 2002 und jünger in den Schwierigkeitsstufen P5-P6 und im Qualifikationswettkampf, Jahrgang 2006 und jünger in der Schwierigkeitsstufe P5. Zoe Dietl, Madita Fischer, Tammy Jakobi, Hannah Jahn, Sinem Saglamyol, Emily Schäfer und Michelle Schmidt konnten die starke Konkurrenz im Rahmenwettkampf hinter sich halten. Mit nur einem Sturz an Balken und wieder der Höchstwertung an Sprung (Emily mit 14.000 von 15.000 möglichen Punkten) gelang es der Mannschaft den 1. Platz gegen weitere acht Mannschaften zu erturnen. Dicht gefolgt vom TV Langen, der mit nur 0.050 Punkten Abstand den 2. Platz belegt. Das macht die  zweite Runde sehr spannend in diesem Wettkampf. 
Die „Qualimannschaft“ hatte da leider nicht so ein Glück. Unsere jüngsten Turnerinnen im Turngau, Felicitas Dambowy, Lina Mattheis, Lucy Wienold, Miya Merz, Anna Reuß und Kim Geier, mussten sich mit dem 6. Platz zufrieden geben. 

Im dritten und letzten Durchgang zeigten unsere beiden Kürmannschaften noch ihr Können. Im jahrgangsoffenem Wettkampf in der Schwierigkeitsstufe LK III gingen Marina Grohmann, Anna Burger, Heike Hampe, Stephanie Jost, Sina Kilian, Laura Lück und Tatjana Pochmann an den Start. Insgesamt turnten drei Mannschaften in diesem Wettkampf. Natürlich immer mal wieder den Blick auf die Konkurrenz geworfen, waren unsere Turnerinnen völlig erwartungslos. Als es am Ende des Tages hieß „Platz 1 für den TVB“ konnte das keiner glauben! Zwar sind es hier auch wieder nur 0.300 Punkte Abstand zum 2. Platz. Das sollte ein neuer Motivationsanreiz für die Mannschaft sein, die größtenteils ohne Trainer max. 2 Mal die Woche trainiert. 
Die Kür „Qualimannschaft“ aus Paula Neumann, Michelle Staudinger, Noelle Volk und Laura Hartung konnte für die erste Runde Platz 2 verbuchen.  Trotz der Schwierigkeit, dass der CD Player die CD mit den Bodenmusiken nicht lesen wollte, zeigten alle sehr schöne Übungen mit schwierigen Turnelementen, wie Salto und Durchschlagsprung. Auch an den anderen Geräten waren die vier Turnerinnen sehr souverän. An Barren turnte die Mannschaft auf Risiko, da es keine Streichwertung gab. Hier turnten nur drei der Mädchen, was bedeutet, dass alle mit ihrer Übung in die Wertung kommen. Doch auch das, meisterten die Mädels spitze. Michelle konnte sogar den Konter zeigen. Das ist ein anspruchsvolles Element um den geforderten Holmwechsel von unten nach oben zu turnen. Michelle konnte an allen Geräten die beste Wertung in dem Wettkampf holen und belegt damit zu Recht Platz 1 in der Einzelwertung. Laura Hartung belegt in der Einzelwertung Platz 6. 
Im Gesamtergebnis sitzt auch hier dem TVB mit nur 0.150 Punkten Abstand die Mannschaft des TV Langen im Nacken. 
So blicken nun alle ganz gespannt auf die 2. Runde, die am 02. September in Büttelborn stattfinden wird. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle schon mal an alle Betreuer und Kampfrichter ohne die eine Teilnahme am Wettkampf gar nicht möglich wäre. Natürlich auch Danke an die TGS Walldorf, die die Halle und die Geräte für diesen Wettkampf gestellt hat.

    

Zuletzt geändert am: 27.5.2017

Zurück